Aktuelles
No Limits Webmaster Forum

Du bestätigst mit der Anmeldung in unserem Adult Webmaster Forum, dass du volljährig bist und unsere REGELN akzeptierst.

Bitcoin

nisel

User
Beiträge
1.149
Punkte
0
Alter
35
Ich verfolge das mit der Währung nun schon längere Zeit und ärgere mich heute noch darüber, dass ich damals keine Bitcoins gewechselt habe.
2010 waren das gerademal ein paar Cent pro Bitcoin, heute musste dafür ü 1000,00$ blechen um einen Coin zu bekommen! Irre Welt da draußen 8)

Wer mehr erfahren will -> http://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin
 

@ndy

SchneeGlocke
Hall of Fame
VIP
Beiträge
4.699
Punkte
48
Alter
55
lol, ich moechte mal das du mir genau erklaerst was bitcoins sind, wozu sie gut sind, und warum sie irgendeinen wert haben sollen.
das konnte mir bis jetzt noch keiner erklaeren, selbst dein wikilink giebt diese informationen nicht preis.

ich halte das ganze fuer ein absoluten bloedsinn.
die dinger zu produzieren wird immer schwieriger, weils eben begranzt ist, und am schluss bezahlt man mehr fuer den strom zur herstellung irgendwelcher unsinnigen codes als was der virtuelle wert dieser coins ist. (wie gesagt, nur virtueller wert, weil der bloedsinn ist fuer nix zu gebrauchen)

und nur damit handeln ist doch genauso schwachsinnig, die menge ist begrenzt, von daher reichen die par millionen nicht wirklich fuer was grosses.

fuer mich irgendein boom der auch wieder vorbeigehen wird.

reicht doch wenn die banken aus nichts geld machen :)


und weils dich aergert, da giebts 1000 andere sachen die mich aergern koennten, zb das ich die falschen lotozahlen getipt habe, oder dass ich in den 80er jahren nicht 20 kg gold gekauft habe, oder, oder, oder .........

warum soll mich was aergern was ich verpasst habe, da wuerd ich mich ja nurnoch aergern :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 24

Guest
Für Bitcoins ist der Zug wohl abgefahren, da hat Nisel schon recht. Wie wäre es jetzt ganz früh dabei zu sein? Mache den gleichen Fehler nicht noch einmal und kaufe jetzt noch günstige Enjoy-Taler. Für 10 Euro bekommst Du einen Enjoy Taler. Kontonummer gibt es per PN, wäre doch schade, wenn Du dich in ein paar Jahren wieder ärgerst nicht von Anfang an dabei gewesen zu sein, oder? Die Ähnlichkeit zu Astra Kronkorken ist dabei nicht zu beachten.
 

nisel

User
Beiträge
1.149
Punkte
0
Alter
35
*lach* na mich ärgert es weil ich genau damals eben davor stand und dachte mir so aus Scheiß komm kaufe mal 100 von den Coins..
Und irgendwie habe ich das dann vergessen zu machen, keine Ahnung.

Also wenn es solcher Blödsinn wäre, dann gäbe es sicher keine Banken die da bereits schon Fonds haben.
Oder Leute die da bereits ein Guthaben in 3 stelliger Millionen Höhe haben. Auch zahlreiche Unternehmer udn Firmen bieten den Bitcoin als Zahlungsmittel an.

Nein mein lieber Andy das wird nicht alle *gröhl* Zahlen bzws Kombinationen sind unendlich :wink:
Aber man benötigt garnicht mal das unendliche, sondern da genügt nur etwas Zeit, bis sich das Ganze sauber etabliert hat und so auch wie echtes Geld getauscht wird.

Vor 10 Jahren war selbst die Idee von soetwas nicht einmal vorstellbar, genau so wie es die negative Lichtgeschwindigkeit gibt oder das die Erde rund sein könnte.
Ich bin fest von dem Bitcoin überzeugt und warte nun noch einen ordentlichen Moment ab, ehe ich doch zuschlagen werden. Denn wenn das jetzt 1000,00$ sind und sich neben den Chinesen
noch andere negativ äußern, so kann es für einen kurzen Moment recht günstig werden, und plötzlich werden dann Alle einkaufen und den Bitcoin zu einer ernsten Währung machen.

Und zur Erklärung noch kurz was Bitcoins sind.

Was ist „Bitcoin“ und was bedeutet der Name?

Es handelt sich um eine Währung, die weder Scheine noch Münzen kennt. Sie besteht aus berechneten, verschlüsselten Datenblöcken. Der Name ist ein Kunstwort aus „Bit“ (kleinste Speichereinheit im Computer) und „Coin“ (englisch für „Münze“).

Quelle ist bild.de

Was sind die Vor- und Nachteile von Bitcoins?
Das Datengeld ist nicht nur weitgehend fälschungssicher, sondern schützt auch die Anonymität der Besitzer. Weil kein Staat und keine Bank das Computer-Geld kontrolliert, kann der Wert nicht künstlich verfälscht werden. Der Wert richtet sich nur nach den Gesetzen der Marktwirtschaft.
Daraus ergeben sich aber auch ein Nachteile: Es gibt kein Organ, das Wertstabilität garantiert. Und Konsumenten ohne Computer können die Währung gar nicht benutzen. Außerdem profitieren kriminelle Elemente bei zwielichtigen Geschäften von der Anonymität.

Quelle ist bild.de
 
G

Gelöschtes Mitglied 24

Guest
Bitcoins sind keine Währung, Bitcoins werden schon gefälscht und Bitcoins lassen sich auch heute schon auf die Person zurückführen die sie gekauft hat.
 

nisel

User
Beiträge
1.149
Punkte
0
Alter
35
Bitcoins sind keine Währung, Bitcoins werden schon gefälscht .
Doch es handelt sich um eine Währung, eine Datenwährung bzws eine virtuale Währung, sonst könnte man nicht mit dieser zahlen. Natürlich kann man den Bitcoin nicht anfassen, aber das ist mit Schnuppe.
Ist doch auch völlig egal ob man den Bitcoin fälschen kann, Dollars oder Euronen fälschen Menschen Tag für Tag und ich gönne es Jedem der damit durchkommt.

Bitcoins lassen sich auch heute schon auf die Person zurückführen die sie gekauft hat
Und wen interessiert das? Wenn Du bei der Bank abhebst, dann bist Du doch auch auf dem Band oder nicht?
Also das stört dann warscheinlich nur die Betrüger und Fälscher und Jene mit krimmineller Energie :mrgreen:
 
G

Gelöschtes Mitglied 24

Guest
Nein, Bitcoins sind keine Währung. Sie werden von manchen Regierungen als Rechnungseinheiten für den privaten Gebrauch akzeptiert. Damit sind sie noch keine Währung. Versuche doch einfach einmal deine Steuern damit zu bezahlen. Mit Monopoligeld kann ich auch bezahlen, wenn der Verkäufer das mit macht, eine Währung ist es trotzdem nicht. Bitcoins sind eingeführt worden um anonymes Zahlen zu ermöglichen, das ist nicht mehr gegeben. Auch galten Bitcoins als unfälschbar, ebenfalls für den Arsch.
 

@ndy

SchneeGlocke
Hall of Fame
VIP
Beiträge
4.699
Punkte
48
Alter
55
Nein mein lieber Andy das wird nicht alle *gröhl* Zahlen bzws Kombinationen sind unendlich :wink:

steht selbst bei deinem wiki link den du gepostet hast!
Die Begrenzung auf 21.000.000 Bitcoins ist daher ein theoretischer Wert, der durch die bereits eingetretenen Bitcoinverluste nicht mehr erreicht werden kann
und die haelfte der moeglichen codes wurden beinahe schon ereicht, das heisst das es auch immer schwieriger wird neue bitcoins zu generieren, weil wenn du ein neuen code rausfindest, steht die chance dann 50-50 das der schon einem anderen gehoert..
es wird also immer schwieriger je mehr bc's schon generiert wurden, darum steigt wahrscheinlich auch der wert an.

kann man nicht faelschen???
aha :)
http://www.fr-online.de/digital/digitales-geld-schlag-gegen-bitcoin-faelscher,1472406,25522182.html

und zur stabilitaet der waehrung:
http://recentr.com/2013/10/experten...lation-durch-fake-trading-von-insider-gruppe/

und nochmal, wiki sagt: "Die Hälfte aller Bitcoin wird derzeit (12/2013) von 927 Personen gehalten"
also es ist wirklich wie beim traden, wenn du was davon verstehst (traden mit devisen/aktien, nicht traffic)
wenn die grossen schnelle ein 50 mio. reinschmeissen, steigt der kurs, alle kleinen kaufen dann.
haben die grossen 2% verdient, gehen sie wieder raus und nehmen 1 million gewinn mit.
der kleinankeger geht mit 100 euros rein, der kann aber nicht mit 2% gewinn aussteigen, weil die 2 euros reichen nichtmal um die kosten zu bezahlen.
und gehen die grossen dann mit 50 mio wieder raus, dann faellt der kurs, und alle kleinen verlieren ne menge geld, ganz einfach weil jemand diese million bezahlen muss.

ist jetzt bischen weg vom thema das beispiel, aber wenn da rund 1000 leuten die haelfte der bitcoins gehoeren, dann koennen die da ganz klar einfluss drauf haben.

naja, musst du selber wissen, ich hab letztes jahr 100 000 euros so verloren und lasse die finger von den komischen virtuellen geschaeften :)
 

magan

Wermutbruder
VIP
Beiträge
1.680
Punkte
63
da sag ich lieber: bitte ein bit!
 

nisel

User
Beiträge
1.149
Punkte
0
Alter
35
Und ich bleibe dabei es handelt sich bei dem Bitcoin um eine virtuelle Währung.
Wie man das Ganze letztlich auch nennt, es ist eben doch Schotter, Kohle, Zaster, Moneten oder eben ganz Klar ein Währungs Wert der mir etwas bringt wenn mir genug davon gehört :wink:
Denn auch wenn die virtuellen Dinger JETZT einen scheinbaren Maximal Anteil haben... so wird es weitere NEUE Berechnungen und Mittel geben die niemals aufhören.

Vielleicht noch etwas anderes spannendes :wink:

Das größte Konto hat mit 111.111 Bitcoins heute einen Wert von rund 106 Millionen Dollar. Wer sich dahinter genau verbirgt, ist unklar, bekannt ist nur die 34-stellige Account-Nummer, die aus wild durcheinander gewürfelten Zahlen und Buchstaben besteht. Zuletzt wurden sogar in einem Zug 195.000 Bitcoins verkauft – das waren damals 136 Millionen Euro.

Diese Zahlen sind für jedermann einzusehen. Beteiligt man sich am Bitcoin-Netzwerk, erhält man eine komplette Liste mit allen Nutzern und sämtlichen Transaktionen, die jemals getätigt wurden. Dadurch gilt die Währung als fälschungssicher, da ja sonst die Daten auf allen Rechnern manipuliert werden müssten. Allerdings findet man diese Kontonummern nicht unter Klarnamen, sondern nur die 34-stelligen Benutzernummern. Man kann zwar deren Transaktionen nachverfolgen, aber weiß nicht, wer sich dahinter verbirgt
 

@ndy

SchneeGlocke
Hall of Fame
VIP
Beiträge
4.699
Punkte
48
Alter
55
grins :mrgreen:
du meinnst die mathematischen gesetze werden wegen den bitcoins umgeschrieben?
also 3x3 soll dann in zukunft 12 geben und nicht nur 9

mal angenommen es kommt ne gute fee und erfuellt dir dein wunschtraum, das waere dann nur der beweis das bitcoins fuer den arsch sind.
weil wenn man da ploetzlich einfach mehr produzieren koennte, dann wuerde logischerweise der ganze kurs in den keller fallen.


irgendwie wiedersprichst du dir gerade selbst, der nutzen von bitcoins soll ja gerade sein das es begrenzt ist, das man nicht einfach bitcoins wie banknoten nachdrucken kann und somit das ganze an wert verliert.

ich kann dir nur nocheinmal raten, lies mal den bericht durch den ich vorher schon gepostet habe.
http://recentr.com/2013/10/experten...lation-durch-fake-trading-von-insider-gruppe/

ich gehe nicht davon aus das du das wirklich 100% verstehst, aber selbst du solltest dabei bemerken um was es bei einer virtuellen waehrung geht die im grunde absolut kein gegenwert hat, und wie leicht es ist solche sachen zu manipulieren.

auf kurze sicht kannst du damit evt par euros verdienen, aber die grosse kohle machen damit nur die, die auch schon das meiste davon besitzen.

und es braucht dabei nichtmal ein computervirus das ganze zu zerstoeren, sondern aleine durch den ganzen virtuellen handel kann sich das ganze system selber aufloesen, bezw. die "waehrung" so ins bodenlose fallen das im grunde dann jeder der bitcoins besitzt dann virtuelle schulden hat :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 24

Guest
Dann verstehe ich aber nicht warum Du Nisel dir keine Bitcoins kaufst, Du scheinst wirklich überzeugt davon zu sein. Du musst ja nicht gleich einen ganzen Coin kaufen. Nicht das ein Coin am Ende des Jahres auf 10.000 Euro steht, was?
 

Captain

Schneeglöckchen
Beiträge
213
Punkte
18
Also ich hab mir vor mehr als nem jahr mal 50 der dinger zugelegt, da standen sie bei 4 oder 5 euro.. Und die lass ich einfach liegen und vergesse sie. Wenn es klappt.. dann freu ich mich, wenn nicht, sehe ich es als scheiss PP an :) Aber sonst denke ich nicht darüber nach.. warum auch, denn in diesen wirtschaftlichen Zeiten ist nichts so sicher wie das Ungewisse.

C.
 

Azrael

Bad Moon Rising
VIP
Beiträge
360
Punkte
43
Alter
57
Also ich hab mir vor mehr als nem jahr mal 50 der dinger zugelegt, da standen sie bei 4 oder 5 euro.

C.

Dann hättest du vor Weihnachten bei einen Kurs von 1200 Euro/1 BTC 60.000 Euro in der Tasche gehabt bei einen Einsatz von 250 Euro. Ich hatte im letzten Jahr für 14 Euros/1 BTC gekauft und direkt abgestossen bei dem Kurs und mich über reichlich Weihnachtsgeld gefreut. Jetzt aktuell steht einer bei 650 Euro und in der Region hält es sich nach dem kurzen Überflug auf 1200 relativ stabil. Trauen tue ich dem Braten nicht, dafür ist mir das zu stark in den Schwankungen. Aber wenn der einzelne BTC wieder günstig zu haben ist würde ich es mir als Spielgeld wieder überlegen einzusetzen.
 

@ndy

SchneeGlocke
Hall of Fame
VIP
Beiträge
4.699
Punkte
48
Alter
55
lol..und speicher werden immer kleiner :)

was auch lustig ist, wenn die dinger so im wert steigen das man millionen hat, aber keinen mehr findet der sie einem abkauft, weil sie ganz einfach zu teuer sind.
viele die bitcoins als zahlung annehmen machen das nur im verhaeltnis 2:1, heisst man bezahlt mit bitcoins das doppelte, das ist der einzige grund warum sie die anstelle von barem nehmen.
 

Captain

Schneeglöckchen
Beiträge
213
Punkte
18
Nö... ich behalte die Dinger 10 Jahre, das ist mein Plan. Und wenn da was draus wird ist es gut, wenn nicht egal. Da sie ja auch in kleinen Splittungen verkauft werden können mache ich mir eigentlich über nix Sorgen. Ich hab schon bei aussichtsreicheren Projekten mehr Geld verloren.. Also.. egal.. Liegen lassen.

C.
 

nisel

User
Beiträge
1.149
Punkte
0
Alter
35
Hee Enjoy habe dir doch gesagt weshalb ich mir heute keine BC`s kaufe, wie Andy das schreibt die sind im Moment viel zu teuer!
Und der Captain hat völlig Recht, liegen lassen bis man nicht mehr kann und wieder verkauft!

Ich werde sofort zuschlagen, wenn ich die Chance bekomme günstig an die Bitcoins zu gelangen.
Ich bin in der Tat von denen überzeugt. Gibt natürlich auch noch andere Sachen, Dinge, Menschen von Denen ich begeistert und überzeugt bin :mrgreen:
 

@ndy

SchneeGlocke
Hall of Fame
VIP
Beiträge
4.699
Punkte
48
Alter
55

magan

Wermutbruder
VIP
Beiträge
1.680
Punkte
63
ich wusste es schon immer - da läuft was zwischen euch... :p
 
Oben