Aktuelles
No Limits Webmaster Forum

Du bestätigst mit der Anmeldung in unserem Adult Webmaster Forum, dass du volljährig bist und unsere REGELN akzeptierst.

GirlsDoPorn - 100.000 Dollar Belohnung für Michael Pratt

Gh0st

xxx
VIP
Beiträge
325
Punkte
63
Michael James Pratt.jpg


Das FBI gab gestern bekannt, dass es den flüchtigen GirlsDoPorn-Besitzer Michael Pratt auf seine "Top Ten Most Wanted"-Liste gesetzt und die Belohnung für seine Ergreifung auf 100.000 Dollar verdoppelt hat. Bereits im Oktober 2021 hatte man die ursprüngliche Belohnung auf 50.000 Dollar erhöht.

Nach seiner "Top Ten Most Wanted"-Biografie haben Michael James Pratt und andere angeblich von etwa 2012 bis 2019 an einer Verschwörung teilgenommen, um junge erwachsene und minderjährige Frauen durch Gewalt, Betrug und Nötigung für kommerzielle Sexualakte zu rekrutieren."

Laut dem FBI besaßen und betrieben Pratt und ein Mitverschwörer eine Pornografie-Produktionsfirma und die Webseiten 'GirlsDoPorn' sowie 'GirlsDoToys'. Pratt und seine Komplizen rekrutierten junge Frauen aus den Vereinigten Staaten und Kanada, indem sie falsche Internetanzeigen für Modeljobs in Kleidern schalteten, von denen die Opfer später erfuhren, dass es sich um pornografische Produktionen handelte.

Pratt bezahlte angeblich auch andere junge Frauen, die auf seine Anweisung und die seiner Komplizen arbeiteten, um als Referenzen zu fungieren und den Frauen falsche Zusicherungen zu geben, dass, wenn sie ein pornografisches Video drehten, das Video nicht online gestellt würde. Einige Frauen durften die Drehorte angeblich nicht verlassen, bis die Videos fertiggestellt waren, andere wurden angeblich zu sexuellen Handlungen gezwungen, die sie abgelehnt hatten, und einige Frauen wurden angeblich sexuell missbraucht.

Pratts Webseiten sollen mehr als 17 Millionen US-Dollar an Einnahmen generierten haben. Am 6. November 2019 wurde ein Bundeshaftbefehl für Pratt beim United States District Court, Southern District of California, ausgestellt.

Das FBI bittet Hinweisgeber, die Informationen über Pratt haben, sich an das örtliche FBI-Büro oder die nächstgelegene amerikanische Botschaft oder das Konsulat zu wenden.

Am 26. Juli bekannte sich Matthew Wolfe, der zweite Verantwortliche für die geschlossene GirlsDoPorn-Website, vor dem Bundesgericht in San Diego in einem einzigen Fall der Verschwörung zum Sexhandel für schuldig.

Wolf war der wichtigste Mitarbeiter von Pratt. Pratt, ein neuseeländischer Staatsangehöriger, konnte aus den USA fliehen, bevor die Anklage gegen das Unternehmen und seine Mitarbeiter im Jahr 2019 veröffentlicht wurde.

Wolfe, so die San Diego Daily Tribune, gab im Rahmen seines Geständnisses zu, dass "er wusste, dass die Namen und Social-Media-Konten einiger Frauen auf PornWikiLeaks.com, einer weiteren von Pratt kontrollierten Website veröffentlicht wurden. Das führte zu schweren Belästigungen der Frauen durch Internet-Trolle. Dennoch versicherten Wolfe und andere den Rekrutinnen weiterhin, dass ihre Videos und Identitäten geheim bleiben würden."

In der Bundesanklage vom Januar 2019 wurden Pratt, Ruben Andre Garcia, Wolfe und drei weitere Personen als Mitverschwörer der GDP-Operation genannt.

Im Juni 2021 wurde Garcia zu 20 Jahren Haft verurteilt, nachdem er sich im Dezember 2020 der Verschwörung zum Sexhandel durch Gewalt, Betrug und Nötigung sowie des Sexhandels durch Gewalt, Betrug und Nötigung schuldig bekannt hatte.

Pratt ist seit Ende 2019 vor den US-Bundesbehörden auf der Flucht und wurde zuletzt vor zwei Jahren in seinem Heimatland Neuseeland vermutet.

Während Pratts Aufenthaltsort immer noch unbekannt ist, erklärte der FBI-Sprecher von San Diego, Special Agent William McNamara, im Juli, dass "wir wissen, dass es Leute gibt, die Pratt helfen."
 

Gh0st

xxx
VIP
Beiträge
325
Punkte
63
Zweiter GirlsDoPorn Kameramann zu 4 Jahren Gefängnis verurteilt

Theodore Gyi, der hinter der Kamera für die geschlossene GirlsDoPorn-Website tätig war, bekannte sich letzte Woche vor einem Bundesgericht in San Diego in einem einzigen Fall der Verschwörung zum Sexhandel schuldig und wurde zu vier Jahren Gefängnis verurteilt.

Einem Bericht des lokalen Senders NBC von letzter Woche zufolge heißt es in einem Memorandum von Gyis Verteidiger, Gyi habe getan, was ihm aufgetragen wurde, und die Mädchen darüber belogen, wo die Videos zu sehen seien, wenn ein Mädchen ihn fragte, oder er sei angewiesen worden, zu sagen: "Ich weiß es nicht", und den Models zu sagen, sie sollten den GirlsDoPorn-Besitzer Michael Pratt oder den Betreiber der Website Matthew Wolfe fragen. "Aber die Wahrheit ist, dass er wusste genau was passieren würde."

"Um sie davon zu überzeugen, dass die Sexvideos nicht ins Internet gestellt würden, erzählte Gyi einigen, dass er Online-Pornografie für 'billig' halte," so die Staatsanwaltschaft in einer Erklärung.

Gyi wurde in den FBI-Ermittlungen ursprünglich nicht namentlich erwähnt. Die Ermittlungen wurden mitten in einem Zivilprozess aufgedeckt, in dem Frauen Pratt und seine GirlsDoPorn-Partner auf Schadenersatz verklagten.

Wolfe war in den fraglichen Jahren der wichtigste Kameramann für GirlsDoPorn. Im Zeugenstand sagte er während des Zivilprozesses aus, dass er mehr als 100 Videos für die Website gedreht habe.

Schließlich wurde Wolfe jedoch durch eine Person ersetzt, die in der Strafanzeige nur als "nicht angeklagter Mitverschwörer Nr. 1" aufgeführt ist. Dieser zweite Kameramann wurde von juristischen Quellen verdächtigt, mit dem FBI zusammenzuarbeiten, vielleicht im Austausch für eine Strafmilderung.

Der einzige andere GirlsDoPorn Kameramann, der Anfang September im Zivilprozess aussagte, war Gyi, der wichtige Aspekte der Aussagen der Opfer bestätigte. Gyi wird vom FBI in der strafrechtlichen Untersuchung nicht namentlich erwähnt.

Der Kopf von GirlsDoPorn Michael Pratt ist weiterhin auf der Flucht.
 

Centurio

User
Beiträge
15
Punkte
3
Solche Typen findest man irgendwann irgendwo im Graben oder im Wald verscharrt mit einer Kugel im Kopf und seinen Eiern im Mund.
 

Centurio

User
Beiträge
15
Punkte
3
Aber das sind ja wirklich nun nur Hühnerdiebe, ich glaube ich muss mal Führungen anbieten in Bukarest Ferentari anbieten:ROFLMAO: da kann man froh sein, wenn man noch mit Tanga am Arsch wieder da raus kommt. Wobei den ein oder anderen möchte ich gar nicht im Tiger Tanga sehen.....

 
Oben